Finalist der Wiener Landesmeisterschaften Tennis U12 kommt aus der Brigittenau

Nach Jurij Rodionov macht schon wieder ein Nachwuchstalent vom WAT Brigittenau Furore. Vor 4 Jahren vom Fußball zum Tennis gewechselt, mischt Niko Simonovic zwischenzeitig die Österreichische Tennisrangliste der Burschen U12 auf. 

Als (Fast-)-Newcomer bei der Qualifikation der Österreichischen Staatsmeisterschaften in Wels gerade noch akzeptiert, qualifizierte sich der von unserem Urgestein Daniel Curupis trainierte Niko souverän für den Hauptbewerb, wo er mit gebrochenem Tennisschläger (der ist ihm vor Zorn aus der „Hand gefallen“) bis ins Achtelfinale vorstieß, in dem nach vier harten Matches in drei Tagen leider Schluss war. 

Mindestens genau so erfolgreich liefen die in der darauf folgenden Woche durchgeführten Wiener Landesmeisterschaften, bei denen er die an Nummer 2 und 3 gesetzten Spieler in die Schranken wies und erst im Finale dem Tschechen Daniel Snajdr (noch immer mit angebrochenem Schläger) unterlag. Es wird also Zeit für einen neuen SchlägerJ, damit der Erfolgsrun der neuen Nr.34 U12 von Österreich (im Jänner noch nicht einmal in der Rangliste der Top 250) weiter gehen kann. Wir gratulieren.

Neuen Kommentar hinzufügen

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.