ÖSTA – unser ältester Teilnehmer!

Mitte Juni 2018 kam ein junggebliebener Weinviertler zum Sportplatz der ASKÖ-Brigittenau und erkundigte sich, ob er auch das "ÖSTA" ablegen könnte. Man verständigte mich und ich war etwas erstaunt, als ich einen rüstigen älteren Mann an der Laufbahn antraf.

Franz KREIJCA sagte mir, dass er vom ÖSTA-Sportabzeichen gehört habe und er es machen möchte. Da es für sein Lebensalter keine ÖSTA-Leistungstabelle gab, orientierte ich mich an der für die Frauen. Er wollte dann auch gleich loslegen. Nach dem Aufwärmen lief er die 60m in erstaunlichen 14,2 Sekunden. Etwas schwieriger war dann für ihn das Schlagballwerfen bzw. das Kugelstoßen. Nach einigen Technikübungen und mehreren Versuchen schaffte er aber auch diese Disziplin. 

Zwei Wochen später trafen wir uns wieder am Sportplatz der ASKÖ-Brigittenau - eine Sprungdisziplin und die Ausdauerleistung standen noch am Programm. Während ihm das Springen auf die 80cm hohe Schaumgummimatte keine großen Schwierigkeiten machte, war es bei der Ausdauerleistung altersbedingt schon viel anstrengender. Gemeinsam mit ihm lief ich die Sportplatzrunden - 1000m deutlich unter 10 Minuten!  

Nachdem Franz KREIJCA im Floridsdorfer Bad Ende Juni auch seine Schwimmfähigkeit unter Beweis stellte, konnte ich ihm seinen ÖSTA-Leistungsnachweis fertig ausstellen. 

In der ÖSTA-Geschäftsstelle war man ob dieser außergewöhnlichen Leistungen sehr entgegenkommend und ich erhielt neben der Urkunde, ein großes ÖSTA-Abzeichen in Gold sowie einen ÖSTA-Rucksack für ihn. Dies wurde unserem ältesten Aktiven überreicht! 

Ende Juli 2018 feiert Franz KREIJCA, der wahrscheinlich älteste Aktive, der je zu einer ÖSTA-Leistungsabnahme antrat, seinen 91. Geburtstag! - unsere herzliche Gratulation!